Unsere kommenden Ausstellungen finden im Kunstraum in den Ringstraßen-Galerien statt.

Beginn ist der 24. Juni 2019.

1. AUSSTELLUNG
24. 6. – 28. 6. 2019

EVELYN DOLL • ELISABETH FISCHER • FRIEDERIKE HUBATSCHEK •  JAGODA LESSEL • GNESSIA MEDSCHEEDOWA •
LIANE PRESICH-PETUELLI • EDITH SLUSZANSKI-MATTES • PETRA SELA

Eröffnung Verena Prandstätter

Performance: Fabian Zechmeister (Irische Bouzouki) • Petra Sela liest aus ihrem Buch „der kämmerer und de glutäugige“

2. AUSSTELLUNG
1. 7. – 5. 7. 2019

ERNST GEMBINSKY • KLAUS JOACHIM KELLER • ELA MIGACZ-SZCZEPANIAK • JUTTA MÜLLER • FRITZ PECHMANN • SELINE PEIN-GUADAGNINI • RUDOLF SVOBODA • JUTTA WALOSCHEK

Eröffnung Petra Sela

Performance: „Imporivisierte Kompositionen“ • Klaus Joachim Keller, Cello • Stephan Hafner, Keyboard

3. AUSSTELLUNG
8.7. – 12.7. 2019

LASZLO BOTAR • CSABA FAZAKAS • ULRICH GANSERT • LIVIA GETREIDER • HERBERT PASIECZNYK • HELMUT RUSCHE • ADI TUMA • ERNST ZDRAHAL

Eröffnung Ulrich Gansert

Performance: Soloprogramm von und mit Harald Huber, Klavier, Poetry

4. AUSSTELLUNG
15. 7. – 19. 7. 2019

KYOKO ADNIYA-HOLM • CHRISTINE GRAFL • JIRI HASTIK • NINO HOLM • REGINA MERTA • VERENA PRANDSTÄTTER • EDITHA TAFERNER • SILVIA WICHTL

5. AUSSTELLUNG
22. 7. – 26. 7. 2019

VERENA BEN HMIDA-MAIRINGER • LISA EST • ERICH FREY • MARIA KISSER • IVICA KOSLAKOVA • EVA MELOUN • HEIDI TSCHANK • NORBERT VÖLKERER

6. AUSSTELLUNG
29.7. – 2.8. 2019

WALTER CSUVALA • FRIA ELFEN • ULLI KLEPALSKI • KURT LANG • PETRA RASP • BRIGITTE SPANBLÖCHEL GLASS • MITRA SHAHMORADI-STROHMAIER • EVA ZELLER

Eröffnung Ulrich Gansert

Performance: „Ohne Grenzen Orchester“ Kyoko Adaniya-Holm (Koto, Drums) • Nino Holm (Gitarre, Klavier, Geige)

Eröffnung Verena Prandstätter

Performance: „Vierer Melange“
Paul Felder, Keyboard
Roman Wiederlechner, Bass, Vocal
Walter Oreltz, Drums, Percussion
Michael Eckel, Saxophon

Eröffnung Petra Sela

Performance:
Wolf Ratz
Liedermacher (Dialekt und Latin) spielt ein Kurzprogramm aus seinen letzten drei Alben

BRIGITTE SPANBLÖCHEL-GLASS

In meiner Kunst begleitet mich das Thema „MENSCHSEIN“, in der Zeichnung und in der abstrakten Malerei – der Mensch, mit all seinen hellen, dunklen Seiten, Befindlichkeiten, Unebenheiten.

mehr lesen

Eva Zeller

Ohne Kunst würde alles ausschließlich nach dem Nutzen und seiner Verwertbarkeit beurteilt. Meine Bilder sind aufbewahrte Gedanken und Gefühle, manchmal auch Geschichten, ohne Worte.

mehr lesen

Eva Meloun

Ich versuche die Vielfalt der Natur – die Symbolik der Elemente, die Farben, Formen und Töne beinhalten, darzustellen.

mehr lesen

Heidi Tschank

In meinen bildhauerischen Arbeiten versuche ich die Faszination der Zukunft und der Vergangenheit zu erkunden. Den Kreislauf des Lebens sichtbar machen.

mehr lesen

Lisa Est

Alles, was herausgefunden werden kann, wird allein herausgefunden.“ Dieses Zitat von Peter Handke steht für mich und meine Arbeit.

mehr lesen

Erich Frey

„Ich kann mich nur so entscheiden, wie es meinem Wesen entspricht….Die Arbeit gibt mir die Möglichkeit, mich zu verwirklichen.“

mehr lesen

Regina Merta

„Die Auseinandersetzung mit den Elementen, dem Universum, Gesamtheit der Natur, Geheimnis Leben, Lebenskreislauf, Wunder Mensch, Kraft des Geistes, Zartheit der Seele, Wärme der Liebe drücken sich in meiner Kunst aus und ist die Botschaft an die Betrachter.“

mehr lesen

Jiri Hastik

Künstlerisch drückt er sich sowohl in der Fläche – mit Bildern, als auch dreidimensional – mit Skulpturen aus

mehr lesen

Silvia Wichtl

Die Bilder von SILVIA WICHTL verbreiten meistens gute Laune, wie man auch hier sehen kann.
Viele kennen ihre Pinguin-Serien, für welche die Künstlerin bekannt ist.

mehr lesen

Suchbild

Beinahe live posten wir dieses Foto der heutigen Ausstellungseröffnung. Gruppenbild mit Dame, könnte es heißen.

mehr lesen

Editha Taferner

Die Arbeiten von EDITHA TAFERNER beschäftigen sich in erster Linie mit dem Thema Mensch-Kopf- Körper und bestechen durch ihre Schlichtheit und Reduktion auf das Wesentliche.

mehr lesen

Livia Getreider

„Beim Malen falle ich aus mir heraus, beim Schreiben falle ich in mich hinein. Malen macht mich glücklich, Schreiben weniger. Zu beidem zieht es mich hin.“

mehr lesen

Csaba Fazakas

Die Auseinandersetzung mit dem Menschsein, der Gesellschaft und auch den Problemen unserer Zeit ist ihm ein wichtiger Antrieb in seinem Kunstschaffen.

mehr lesen

Vernissage 1. Juli

Wir freuen uns auf unsere Vernissage der Zweiten Ausstellung, am 1. Juli, in der Galerie Thurnhofer in den Ringstrassengalerien. Es stellen aus:
ERNST GEMBINSKY – KLAUS JOACHIM KELLER – ELA MIGACZ-SZCZEPANIAK – JUTTA MÜLLER – FRITZ PECHMANN – SELINE PEIN-GUADAGNINI – RUDOLF SVOBODA- JUTTA WALOSCHEK

mehr lesen

Herbert Pasiecznyk

Ich bin der mit Ockerrot und Kobaltblau an Zehen und Händen. Ich bin der mit dem ungebrochenen Schwur Schildkröte und Schmetterling zu sein. Magier und Narr.

mehr lesen

Maria Kisser

Heute strahlen ihre Bilder eine positive Heiterkeit aus. In ihren aktuellen Arbeiten versucht sie das Spirituelle, nicht Greifbare.

mehr lesen

Láslo Botár

Als kreativen Gegenpol malt er farbstarke Bilder, die von starken Gesten bestimmt sind. Sein Künstlerkollege Csaba Fazakas bezeichnete das Ergebnis als organisch-dynamische Bildarchitektur.

mehr lesen

Kyoko Adniya-Holm

KYOKO ADNIYA-HOLM hat ein außergewöhnliches Statement zu ihrer Arbeit abgegeben: "Ich bin eine Reisende. Wie der weiße Wellenkamm. Ich komme aus dem Ozean, bin kurze Zeit da und gehe wieder dorthin zurück. Von der Neugier getrieben, ging ich von Japan in die Welt....

mehr lesen

Ernst Zdrahal

Ein großer Aspekt meiner Arbeiten betrifft die Analyse der Kunstgeschichte und der Künstler bei Betrachtung unserer Zeit.

mehr lesen

Petra Rasp

In meinen Arbeiten versuche ich einen Brückenschlag zwischen konstruierter, kontrollierter Formgebung und gewachsenen, naturverwandten Elementen, die dieser Strenge entgegenwirken.

mehr lesen

IUTTA WALOSCHEK

„Die Wortbilder sind Botschaften. Das Bild soll das ausdrücken, was ich sagen möchte, denn das Bild bleibt. Man kann sagen: die Wortbilder sind Briefe an die Welt.“

mehr lesen

Ernst Gembinsky

„Durch die Beschäftigung mit chinesischer Kalligraphie bin ich verstärkt zu Tuschezeichnungen übergegangen. Chinesen arbeiten mit Tusche und Pinsel, ich aber mit der Feder.“

mehr lesen

Jagoda Lessel

„Manchmal möchte ich die ganze Welt mit leuchtenden Farben sehen. Dann hole mir eine weiße Leinwand und fange an zu malen. So wie die Kunst mir Freude bringt, wünsche ich das für andere auch.“

mehr lesen

EDITH SLUSZANSKI-MATTES

„Die Welt zeigt mir Spuren und Strukturen. Ich experimentiere – davon inspiriert – mit verschiedenen Materialien. Künstlerische Eigenwelten entstehen.“

mehr lesen

Liane Presich-Petuelli

"Scherenschnitt ist eine allen anderen graphisch-bildnerischen Techniken gleichwertige Ausdrucksform, die jeder Variante gerecht werden kann. Diese meine Überzeugung habe ich mit meinen Arbeiten zu beweisen versucht – vielleicht ist mir ein Anfang gelungen.“ So...

mehr lesen

FRIEDERIKE HUBATSCHEK

„Ich lebe, ich atme, denke in Bildern, ein Kreislauf wie das Leben selbst.“ Mit diesem Satz bringt die Künstlerin das „Kunstmachen-Müssen“ auf den Punkt.

mehr lesen

Fitz Pechmann

Aus Abfallprodukten etwas Schönes hervorbringen & die Schönheit von Abfallprodukten entdecken – das war und ist der Ausgangspunkt für meine Arbeit in Form von Collagen in unterschiedlichsten Serien.

mehr lesen

Walter Csuvala

Bilder – wenn sie als Kunst gemeint sind – sind für mich der verdichtete Ausdruck von Wirklichkeit. Sie künden von erlebter Außen- und Innenwelt und bereichern somit auch mein eigenes Erleben und Verstehen dieser Welt.

mehr lesen

Nino Holm

Reproduktion, ab bilden, Bedürfnis, wie…Bewegen, Berühren – von etwas berührt, etwa einer Landschaft, einem Wesen: berühren, betasten – gegenseitige Berührung. Seit so 25 000 Jahren – oder noch viel länger – die selbe Bewegung.

mehr lesen

Norbert Völkerer

Nach der (alchemististen) Vier-Elemente-Lehre besteht alles Sein aus den vier „Essenzen“ Feuer, Wasser, Luft und Erde. Diese sind nicht statisch, sondern unterliegen der ständigen Änderung und Umwandlung und stehen in einer zeugenden und zehrenden Beziehung zueinander.

mehr lesen

Petra Sela

Kulturelle Rituale der Völker, das HAIKU – eine traditionelle, japanische Gedichtform – und die japanische Kultur prägen ihre collageähnlichen Acrylbilder.

mehr lesen

Helmut Rusche

„Meine Bilder erzählen von Sehnsüchten, Träumen und Ängsten. Sie sind atmosphärische Bestandsaufnahmen der menschlichen Existenz.“

mehr lesen

Jutta Müller

Malerei ist für mich die Leidenschaft um einen Prozess, der nie abgeschlossen ist. Der Schaffensprozess ist stets eine Herausforderung, das Experimentelle zu versuchen und neue Wege zu finden, der Energie meiner Bilder Ausdruck zu verleihen.

mehr lesen

Evelyn Doll

Bei einigen unserer Mitglieder gibt es eine intensive Beziehung zwischen ihrer Kunstproduktion und einem bestimmten Beruf. So auch bei Evelyn Doll.

mehr lesen

Hinter den Kulissen wird gearbeitet

Bei uns steigt die Spannung. Der Tag unserer ersten Ausstellungseröffnung rückt immer näher. Dafür gibt es hinter den Kulissen viel zu tun. Sitzungen, Telefonate, persönliche Bildauswahl, Einladungsgestaltung und nicht zuletzt erarbeiten wir auch ein eigenes...

mehr lesen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.