Helmut Rusche

1970 Malstudium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Prof. Rudolf Hausner und Abschluss des Studiums mit Diplom als akademischer Maler. Seit dieser Zeit ist Helmut Rusche in Wien als freischaffender Maler tätig.
Werke von Helmut Rusche  befinden sich in privatem und öffentlichem Besitz, u. a. Albertina Wien, Bundesministerium für Unterricht und Kunst, NÖ Landesregierung und Kulturamt Wien.
AUSSTELLUNGEN u. a. 1974, 1977, 1998, Peithner-Lichtenfels, Wien / 1979 Galerie in der Staatsoper, Wien / 1984 Galerie Hildebrand, Klagenfurt / 2005 Arte Kunsthandel Galerie, Wien / 2009 Galerie Time, Wien / 2010 Galerie im Domenighaus, Wien / 2012 Kunstwerkstatt arteMIX, Wien.
Publikation in Heinrich Fuchs: „Die österreichischen Maler des 20. Jahrhunderts“.

„In seinen Bildern bearbeitet Rusche die Kitschmotive aus kritischer Distanz, wobei es ihm gelingt, erstaunlich treffende Kommentare zur menschlichen Existenz zu liefern. Ihr ironischer Gehalt ist nie verletzend, diese Bilder sind zutiefst wahr“.
Rudolf Hausner 

„Rusche ist freilich kein Künstler, der „Brüche“ und psychische Explosionen expressiv malt: Er gleicht die Härte seiner Themen durch fein differenzierte, fast künstlich gekühlte Farbwahl, durch perfekte technische Darstellung aus.“
Karlheinz Roschitz 


ABBILDUNGEN:
Donnerwetter, 50 x 70 cm, Mischtechnik/Leinen, 2015
Verabredung, 50 x 70 cm, Mischtechnik/Leinen, 2014
Wölfin, 50 x 70 cm, Mischtechnik/Leinen, 2013
Portraitfoto privat.

KONTAKT: Internet: www.helmutrusche.at    E- Mail: rusche@gmx.at