„Ich bin der mit Ockerrot und Kobaltblau an Zehen und Händen. Ich bin der mit dem ungebrochenen Schwur Schildkröte und Schmetterling zu sein. Magier und Narr. Ich bin der bunte salzige Hansdampf Hund.“

Es ist schwer zu sagen, was schöner ist: Die Lyrik oder die Bilder von HERBERT PASIECZNYK.
„Atelier“ nennt sich eines der beiden Werke, das andere ist nicht betitelt und gibt reichlich Raum, zum selbst Einfühlen und Interpretieren.

Mehr Infos hier: http://members.chello.at/~pasiecznyk/index.html