Norbert Völkerer

Geboren 1961 im südlichen Niederösterreich. Seit der frühesten Kindheit nahe der Natur.
Frühkindliche Begeisterung am Zeichnen und Malen findet in der Schule keine Fortsetzung.
Höhere Technische Lehranstalt für Holzwirtschaft. Naturerleben und Experimentierlust bleiben Konstante.
Schwarzweiß-Photoarbeiten in der Jugend. Ab 2000 architektonische Gestaltung des Lebensraumes,
erste freie Skulpturen aus Holz und Stein, sowie Keramik-und Papierplastiken, Zeichnungen und andere
grafische Arbeiten. Unterrichtsstunden bei Herwig Kienzl und Tone Fink. Installationen sowie
Einzel-und Gemeinschaftsausstellungen.

2014 Mit-Aufbau einer Schmiede im Lafnitztal. Lebt und arbeitet in Wartmannstetten / NÖ

Nach der (alchemististen) Vier-Elemente-Lehre besteht alles Sein aus den vier „Essenzen“ Feuer,
Wasser, Luft und Erde. Diese sind nicht statisch, sondern unterliegen der ständigen Änderung
und Umwandlung und stehen in einer zeugenden und zehrenden Beziehung zueinander.
In experimenteller Weise lasse ich verschiedene Elemente aufeinander wirken. Grenzen zwischen
Skulptur und Bild verschwimmen und die Formen verdichten oder lösen sich auf…

Für meine Arbeit dienen mir einfache (arme) Stoffe aber auch industriell gefertigte Materialien.
Durch Bearbeitung, aber auch durch Umwelteinflüsse bilden sich neue Formen. Stein, Holz,
Ton oder Papier werden verformt, aufgeschichtet, abgetragen, zerkratzt, geschnitten, gehackt,
gebrannt und an Belastungsgrenzen gebracht. Abgetragene Schichten sedimentieren an anderer Stelle wieder.

Gefüge-Strukturen brechen auf oder verdichten sich.
Risse und Bearbeitungsspuren zeigen das „Wesen“ der Stoffe.
Ihr fragmentierter (sozusagen verletzter) Charakter erlaubt „Tiefblicke“ und verschiedene Betrachtungs-Perspektiven.

ABBILDUNGEN:
„Kopfarbeiten“, Kohle und Naturpigmente auf Papier, je 110 x 130 cm, 2016
Kopf, Terrakotta/Draht/Oxyd, H 30cm, 2013

Portrait und Werkfotos “Kopfarbeiten”: Tina Bauer

KONTAKT: norbert.voelkerer@gmx.at
0664/73633576, 2620 Wartmannstetten, Römergasse 1