Leo Draxler

Geboren am 17. März 1939 in Wien.
Bildhauer, Maler, Arbeiten mit verschiedenen Werkstoffen.
1974 Mitbegründer des Wiener Künstlerkreises.
1977 Gründer der „Modena Art Galerie“ zusammen mit Herbert W. Herrgöth.
Bis 1986 werkt Leo Draxler in Wien, organisiert und veranstaltet Ausstellungen.
Ab 1986 Reisender in Sachen Kunst, erstes Ziel Carrara (Torano), Italien.
Bei Janos Strike im Marmorsteinbruch arbeitete er an eigenen Skulpturen.
1987-1990 Izmir / Tire (Türkei), Atelier in Tire Auftragsarbeit, Großplastik (Marmor), 
viele Kleinplastiken (Onyx).
Ab 1991 wieder im wiener Atelier tätig,
1993 Gründer des Atelier „Künette“, Organisation diverser Fremdausstellungen.

1994/95 Beginn des Lebensprojektes „Handzeichen“: mit einfachen Mitteln und Materialien wird mit der ältesten Verständigungsmöglichkeit der Menschen – Handzeichen, Gestensprache – das Maximum aus dem Unterbewußten des Betrachters herausgeholt.     
1996 Auslandsaustellungen mit dem Projekt „Handzeichen“ in Deutschland.
(Galerie „Freie Kunst“) und Dänemark (Interart 96).

Seit 1997 Ausstellungen im Rahmen des Wiener Festwochenprogramms im „Atelier Künette“.

ZAHLREICHE AUSSTELLUNGEN in Österreich, Frankreich, Deutschland und der Tschechischen Republik, 
u.a. im Haus Wittgenstein/Wien, in St. Tropez/Frankreich,  Ausstellungen auf der Kunsterlebnismesse „ArtView & Performance“ in Salzburg/Bergheim, mehrfach Teilnahmen am „Grand prix d‘art de la ville de Brignoles“  und „Salon de l‘association des peintres de Grimaud“, Grimaud in Frankreich.

„Meine Begeisterung betrifft das Schaffen, die Kunst allein von dem oft tonnenschweren Werksmaterial, den edlen Materialien unterschiedlicher Herkunftsländer, Marmor aus Italien, Griechenland, Afrika, Türkei und weiteren Ländern dieser Welt. Die unterschiedliche Beschaffenheit der Materialien: Granit, Kalkstein, Serpentin, Onyx, die ich mir an Ort und Stelle, oft im Steinbruch selbst aussuche.“
Eine erste Begegnung und persönliche Beziehung entsteht, den Transport, den Erwerb und die Kosten und Mühen nimmt der Künstler auf sich. Welch schöpferische Kraft und Vitalität, Freude und künstlerisch handwerkliches Können in die Bearbeitung des „Rohlings“ einfließen, muss man in den fertigen Meister- werken der Objekte nachvollziehen, ergreifen, mit den Formen spielen, erfassen, betrachten, begreifen!“

ABBILDUNGEN:
„Individuum“, Marmor (Italien), 60 x 50 x 25 cm, 1999
„Kokon“, Marmor (Österreich), 60 x 50 x 22 cm, 1998

Alle Fotos privat.

KONTAKT:
Atelier Künette, Bildhauer Leo Draxler
Wildbadgasse 1, A-1210 Wien, Tel: 0650/ 344 20 23 
https://www.facebook.com/AtelierKunette oder www.draxler.tv